bluequare Am 21./22. September rauchten die Köpfe im Maritim Hotel in Magdeburg.

 

Zwei Tage lang wetteiferten dort die besten Gedächtnissportler Deutschlands bei den 20. Deutschen Gedächtnismeisterschaften um Titel und Rekorde. Frei nach dem Motto: Wer merkt sich am meisten in kürzester Zeit? Das beste Gedächtnis Deutschlands unter den Erwachsenen hat Simon Reinhard (39), Rechtsanwalt aus München: 1540 gemerkte Zahlen in 30 Minuten Einprägezeit sowie 260 Wörter in nur 15 Min Einprägezeit. Zweiter wurde Christian  Schäfer (26 Jahre) aus Würzburg. Er schaffte beispielsweise einen neuen Deutschen Rekord im Behalten von Bildern. In 15 Min. merkte er sich 303 willkürliche Bilder in der richtigen Reihenfolge. Überraschend auf dem dritten Platz landete Bastian Wiederhold (18 Jahre) aus Asperg/Heilbronn, der zum ersten Mal bei den Erwachsenen antrat und viele renommierte Gedächtnissportler, u.a. Weltmeister Ben Pridmore aus England hinter sich ließ. Unter den Jugendlichen gewann Maja Spiolek (15 Jahre) aus Braunschweig den ersten Platz. Sie merkte sich beispielsweise in 15 Minuten  73 Vor- und Nachnamen zu den entsprechenden Gesichtern. Bei den Kindern holte Johann Jan Halluschky mit 11 Jahren aus Torgelow (MV) den 1. Platz.

Rate this item
(0 votes)
More in this category: « German Memo Open

Leave a comment

Sponsoren

kosmosalbertzwei 2 183GoliathguExperimenta

memoryxlggkSeeberger-Logo webmoses Logo neu 2 183haselhuhn